Zusammenarbeit mit Eltern

Die Betreuung der Krippenkinder bedarf einer ganz besonders intensiven Zusammenarbeit der päd. Fachkräfte mit den Eltern.

Diese Zusammenarbeit beginnt bereits vor Beginn der Eingewöhnung.

Wir laden Sie als Eltern vorher zu einem individuellen Eingewöhnungsgespräch ein. In diesem Gespräch geht es um den ersten persönlichen Austausch und darum wichtiges über ihr Kind zu erfahren. Zudem gehen wir gemeinsam den Ablauf der Eingewöhnung durch.

(siehe hier den Punkt „Eingewöhnung“)

 

Während der Eingewöhnungsphase sind wir päd. FK im ständigen Austausch mit Ihnen. Um jeden Tag auf ein neues richtig auf Ihr Kind zuzugehen, benötigen wir, falls es Veränderungen oder Auffälligen gibt/gab diese Informationen von Ihnen.

Um mehr über die Eingewöhnung zu erfahren, schauen Sie sich bitte den Punkt die Eingewöhnung an.

 

In regelmäßigen Abständen (alle 6 Monate) führen wir mit Ihnen individuelle Elterngespräche, diese basieren auf unsere Beobachtungsbögen EBD (Entwicklung-Beobachtung-Dokumentation).

siehe Punkt Elterngespräche 

Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch nach Bedarf immer wieder Termine für ein Gespräch an.

 

Außerdem gehört zu unserer Zusammenarbeit:

•                 Elternabende und Gespräche

•                 Feste und Veranstaltungen des Kindergartens

 

Ein freundliches Klima und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ermöglichen gemeinsames Handeln im Interesse und zum Wohle des Kindes. Durch Offenheit und Transparenz unserer pädagogischen Arbeit wollen wir dieses erreichen. Die Kinderkrippe knüpft als erste Instanz öffentlicher Erziehung und Bildung an die Erfahrungen des Kindes in der Familie an und übernimmt Familienergänzend die Verantwortung für die Erweiterung des Erfahrungshorizontes.

Durch einen Klick auf die dickgedruckten, unterstrichenen Begriffe gelangen Sie direkt zu der entsprechenden Seite.

H%C3%A4nde_edited.png
H%C3%A4nde_edited.png